Take The NRW-Train – Beethoven meets Ellington”

Vergangenes Wochenende tra­fen sich in der Jugendherberge Nottuln zum ersten Mal das Kinderorchester (KIO) und das JugendJazzOrchester (JJO) NRW zu gemein­sa­men Proben. Sie dien­ten der Vorbereitung auf das Kooperationsprojekt „Take The NRW-Train – Beethoven meets Ellington”, das in Kürze in vier Konzerten zur Aufführung gelan­gen wird. Zuvor hat­ten beide Ensembles das Programm auf sepa­ra­ten Arbeitsphasen vor­be­rei­tet.

Die anfäng­li­che Zurückhaltung und auch Skepsis der Kinder vor den „Großen“ im JJO, die zudem auch noch impro­vi­sier­ten, wich einer zuneh­men­den Neugier auf das, was nun gemein­sam ent­ste­hen soll­te. Schnell kam man in Kontakt, die Kleinen frag­ten die Großen und umge­kehrt.

Voll Bewunderung ver­folg­ten die Jazzer dem enga­gier­ten Spiel der Kinder, die mit erstaun­li­cher Präzision ihren Part vor­führ­ten. Andreas Fellner, künst­le­ri­scher Leiter des KIOs, hatte den jun­gen Nachwuchs her­vor­ra­gend vor­be­rei­tet. Das ani­mier­te natür­lich die Big Band unter Leitung von Stephan Schulze, eben­falls ihr Bestes zu geben.

Beide Orchester prä­sen­tie­ren sich in den Konzerten jeweils ein­zeln als auch in gemein­sa­mer Besetzung, die von bei­den Orchesterchefs abwech­selnd diri­giert wird. In bei­den Ensembles wird auch impro­vi­siert. Stephan Schulze erklär­te Teilnehmern des KIOs in einer Mittagspause den Blues. Schon am näch­sten Tag bei der Generalprobe konn­ten sich KIOs und JJOler beim „C-Jam Blues“ abwech­seln.

Mittendrin mode­rier­te Ralf Erdenberger vom WDR in Schaffneruniform und erklär­te bild­reich, warum die Züge KIO und JJO zunächst auf getrenn­ten Gleisen, dann aber zusam­men­ge­kop­pelt gemein­sam ihren Weg fah­ren.

Das alles kann man erle­ben in vier span­nen­den Konzerten an fol­gen­den Terminen:
10. November 2018, 15 h, Kulturzentrum Lindlar
11. November 2018, 11 h, Philharmonie Essen
24. November 2018, 18 h, Theater Duisburg
25. November 2018, 17 h, Annelise Brost Musikforum Bochum