Fakten

Das JugendJazzOrchester Nordrhein-Westfalen (JJO NRW) besteht seit 1975. Nordrhein-Westfalen war das erste Bundesland, das mit Unterstützung sei­nes dama­li­gen Ministerpräsidenten Johannes Rau ein Landesjugendjazzorchester ein­rich­te­te und för­der­te. Es wurde gegrün­det, um auch auf dem Gebiet des Jazz eine ange­mes­se­ne künst­le­ri­sche Nachwuchsförderung zu betrei­ben.

Das JJO NRW hat sich als Vermittler nord­rhein-west­fä­li­scher Kultur- und Jugendarbeit im In- und Ausland große Verdienste erwor­ben. Bisherige Reisen führ­ten unter ande­rem nach Weißrussland, in die ehe­ma­li­ge Sowjetunion, in die Türkei, nach Indien, nach China und Korea, nach Afrika, Nord-, Mittel- und Südamerika, in die Karibik, nach Australien und Neuseeland, nach Israel und in die Vereinigten Arabischen Emirate.

Vielen sei­ner Mitglieder dient es als Sprungbrett für den Beruf des Jazzmusikers. Bislang haben über 600 Jugendliche im Orchester mit­ge­wirkt; mehr als ein Drittel von ihnen ist heute pro­fes­sio­nell musi­ka­lisch tätig.

Das Repertoire des JJO NRW wird sowohl durch die Jazztradition als auch durch zeit­ge­nös­si­sche Strömungen bestimmt. Es umfasst vor allem Eigenkompositionen und Arrangements der Leiter, die auf die Besetzung und spie­le­ri­schen Möglichkeiten der Band zuge­schnit­ten sind. 13 Tonträgerproduktionen sind ein Beleg für viel­fäl­ti­ge Aktivitäten und ste­ti­ge Präsenz auf der loka­len und über­re­gio­na­len Jazzszene.

Bewerber kön­nen sich über den Landeswettbewerb “Jugend jazzt” oder durch Auditions für das Orchester qua­li­fi­zie­ren. Die Band kommt in der Regel drei­mal im Jahr zu ein­wö­chi­gen Arbeitsphasen zusam­men, wobei neue Mitglieder auf­ge­nom­men und neue Arrangements erar­bei­tet wer­den. Das Leitungsteam wird bei die­sen Probenwochen meist durch nam­haf­te Jazzdozenten ergänzt, die frü­her oft­mals selbst dem Ensemble ange­hör­ten.

Träger des Orchesters ist der Verein zur Förderung jun­ger Jazzmusiker in NRW e.V.; es wird geför­dert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Landesmusikrat NRW e. V.