Next Level Jazz, JJO NRW mit Paul Hel­ler

Im aus­ver­kauf­ten stu­dio dumont der DuMont Medi­en­grup­pe prä­sen­tier­te Paul Hel­ler, Saxo­pho­nist der WDR-Big Band und Kura­tor der Kon­zert­rei­he das Jugend­Jazz­Or­che­ster NRW. Als ehe­ma­li­ges Mit­glied die­ses Lan­des­en­sem­bles hatte er die Big Band zu einem gemein­sa­men Kon­zert ein­ge­la­den und sich Titel ihrer Grün­dungs­lei­ter gewünscht.

Fotos: Ger­hard Rich­ter

Arran­ge­ments aus den Acht­zi­gern von Rai­ner Glen Busch­mann, Wolf Escher, Wolf­gang Breu­er und Mein­hard Puhl wur­den von der aktu­el­len Beset­zung mit Verve und Prä­zi­si­on gebo­ten. Paul Hel­ler bril­lier­te mit kraft­vol­lem Ton und beein­drucken­der Vir­tuo­si­tät. Die­je­ni­gen, die zu den ersten Beset­zun­gen des JJO NRW zähl­ten und an die­sem Abend anwe­send waren, fühl­ten sich zurück­ver­setzt in jene Zeit, als sie selbst Titel wie “Back To The Roots” unzäh­li­ge Male zum Besten gaben. Das Publi­kum ließ sich von der Begei­ste­rung der Band anstecken und for­der­te Zuga­ben.