Neue Mit­glie­der auf­ge­nom­men

Das JJO NRW hat seine dies­jäh­ri­ge “Audi­tion” in der Musik­schu­le Dort­mund abge­hal­ten. Nach­fol­gen­de Bewer­ber konn­ten sich für die Auf­nah­me in das Orche­ster qua­li­fi­zie­ren:

  • Juli­us van Rhee (1. Alt­sa­xo­phon)
  • Carlo Cor­des (1. Tenor­sa­xo­phon)
  • Anna-Lena Stiewe (Bari­ton­sa­xo­phon)
  • Flo­ri­an Raep­ke (1. Trom­pe­te)
  • Nico Wel­lers (3. Trom­pe­te, ab Früh­jahrs­ar­beits­pha­se 2018)
  • Flo­ri­an Her­tel (1. Posau­ne)
  • Paul Lüp­fert (3. Posau­ne)
  • Jan Bliks­la­ger (Kon­tra­bass)
Bas­sist Jan Bliks­la­ger (17 Jahre) beim Wer­tungs­teil “Blatt­spiel” mit Ste­phan Schul­ze vom JJO NRW-Ltgei­tungs­team (Foto Tho­mas Haberkamp)

Die neu auf­ge­nom­me­nen Mit­glie­der haben z.T. 1. und 2. Prei­se vor­an­ge­gan­ge­ner “Jugend jazzt”- Wett­be­wer­be gewon­nen bzw. konn­ten u.a. bis­lang füh­ren­de Posi­tio­nen in der Big Band “Uni­JAZ­Zi­ty”, dem Jugend­Jazz­Or­che­ster Mün­ster­land, beset­zen. Für die “Neuen” beginnt die Zusam­men­ar­beit mit dem JJO NRW mit der Herbst­ar­beits­pha­se 2017, die vom 30. Okto­ber bis 03. Novem­ber in der Lan­des­mu­sik­aka­de­mie Heek statt­fin­den wird. In die­ser Pro­ben­wo­che wird ein Koope­ra­ti­ons­pro­jekt mit dem “Trans­ori­ent Orche­stra” erar­bei­tet wer­den, dem 2017 der WDR-Jazz­preis in der Kate­go­rie “Musik­kul­tu­ren” zuge­spro­chen wurde.