Neue Mitglieder aufgenommen

Das JJO NRW hat seine dies­jäh­ri­ge “Audition” in der Musikschule Dortmund abge­hal­ten. Nachfolgende Bewerber konn­ten sich für die Aufnahme in das Orchester qua­li­fi­zie­ren:

  • Julius van Rhee (1. Altsaxophon)
  • Carlo Cordes (1. Tenorsaxophon)
  • Anna-Lena Stiewe (Baritonsaxophon)
  • Florian Raepke (1. Trompete)
  • Nico Wellers (3. Trompete, ab Frühjahrsarbeitsphase 2018)
  • Florian Hertel (1. Posaune)
  • Paul Lüpfert (3. Posaune)
  • Jan Blikslager (Kontrabass)
Bassist Jan Blikslager (17 Jahre) beim Wertungsteil “Blattspiel” mit Stephan Schulze vom JJO NRW-Ltgeitungsteam (Foto Thomas Haberkamp)

Die neu auf­ge­nom­me­nen Mitglieder haben z.T. 1. und 2. Preise vor­an­ge­gan­ge­ner “Jugend jazzt”- Wettbewerbe gewon­nen bzw. konn­ten u.a. bis­lang füh­ren­de Positionen in der Big Band “UniJAZZity”, dem JugendJazzOrchester Münsterland, beset­zen. Für die “Neuen” beginnt die Zusammenarbeit mit dem JJO NRW mit der Herbstarbeitsphase 2017, die vom 30. Oktober bis 03. November in der Landesmusikakademie Heek statt­fin­den wird. In die­ser Probenwoche wird ein Kooperationsprojekt mit dem “Transorient Orchestra” erar­bei­tet wer­den, dem 2017 der WDR-Jazzpreis in der Kategorie “Musikkulturen” zuge­spro­chen wurde.