Michael Villmow gibt Abschiedskonzert

Seit 1992 ist Michael Villmow, Kölner Saxophonist, Komponist und Arrangeur, Mitglied des künst­le­ri­schen Leitungsteams des JJO NRW. Er trat sei­ner­zeit die Nachfolge von Rainer Glen Buschmann an, einem der Mitbegründer die­ses Landesensembles. Nach 23 Jahren, unzäh­li­gen Konzerten und vie­len Auslandstourneen ver­ab­schie­det er sich nun aus der Orchesterleitung mit einem Auftritt im Kölner “Alten Pfandhaus”. Neben Kompositionen der neu­sten CD “Triangle” wird die Band einen Set mit sei­nen Stücken bestrei­ten. Ihm zur Seite ste­hen 2 wei­te­re Bandleader: Stefan Pfeifer-Galilea und Gabriel Pérez.

Foto: Gerhard Richter

Michael Villmow hat mit sei­nen eigens für das JJO NRW geschrie­be­nen Arrangements zum unver­wech­sel­ba­ren und eigen­stän­di­gen Sound die­ser Band bei­getra­gen. Seine Stücke, oft beein­flusst von skan­di­na­vi­scher Musik, rei­chen von gefühl­vol­len Balladen hin zu groo­vi­gen und rocki­gen Stücken. Seine Kompositionsweise bil­de­te die idea­le Ergänzung zu jener der 3 wei­te­ren künst­le­ri­schen Leiter die­ses Orchesters.

Ein Urgestein der Kölner und der NRW-Jazzszene geht von Bord, das Schiff JJO NRW hält wei­ter Kurs.

Konzertbeginn: 20:00 Uhr
Tickets: VVK: 18,- € zzgl. VVK-Gebühren, AK 22,- €