Kon­zer­te in Frank­reich

Am 21. Mai 2012 wurde in der Ton­hal­le Düs­sel­dorf eine erfolg­rei­che Koope­ra­ti­on zwi­schen dem Jugend­Jazz­Or­che­ster NRW und dem Jugend­Sin­fo­nie­Or­che­ster des Hau­ses prä­sen­tiert. In der Kon­zert­rei­he “Big Bang” spiel­ten beide Klang­kör­per gemein­sam Werke aus Gershwin“s “Porgy & Bess” sowie vier Urauf­füh­run­gen der Lei­ter des JJO NRW.

Die­ses Pro­jekt wird nun in Süd­frank­reich in der Zeit vom 5.-12. Juli 2012 erneut auf­ge­führt wer­den. Aus Anlass des “Festi­val du Haut Ben­au­ge en Tar­gon­nais” in der Nähe von Bor­deaux, das u.a. von der “École des Arts du Can­ton de Tar­gon” aus­ge­rich­tet wird, wer­den beide Orche­ster sowohl ein­zeln als auch zusam­men kon­zer­tie­ren. Auch gemein­sa­me Auf­trit­te mit loka­len Ensem­bles und Bands sind vor­ge­se­hen. Höhe­punkt des Festi­vals wird das Abschluss­kon­zert der bei­den Orche­ster im “Cha­teau Roque­fort” in Lug­as­son sein, einem der bedeu­tend­sten Wein­gü­ter der Regi­on. Das JJO NRW bestrei­tet mit die­ser Kon­zert­rei­se seine 34. Aus­lands­tour­nee.