JJO NRW vom 30. Mai bis 2. Juni 2018 in den Niederlanden

Konrad Koselleck & Edwin Rutten (© Vassilis Triantis)

Der Austausch mit der Jazzszene in den Niederlanden gehört tra­di­tio­nell zur festen Projektarbeit des JugendJazzOrchesters (JJO) NRW. Vom 30. Mai bis 3. Juni 2018 wird die Big Band eine Konzertreise nach Ede bei Arnheim, Utrecht und Hoofddorp absol­vie­ren. Im Mittelpunkt steht die Zusammenarbeit mit dem deut­schen Big Band-Leiter Konrad Koselleck, der zu den pro­fi­lier­te­sten Jazzarrangeuren Hollands zählt und u.a. die Arrangierklasse der Hochschule der Künste Utrecht lei­tet.

Als Gastsolist wird der Schauspieler und Moderator Edwin Rutten mit­wir­ken, seit fast 60 Jahren auch einer der füh­ren­den Jazzsänger der Niederlande. Inspiriert durch Benjamin Brittens “Young Persons Guide to the Orchestra” wird Rutten anhand spe­zi­el­ler Arrangements aus der Feder Kosellecks gemein­sam mit dem JJO NRW dem Publikum in swin­gen­der Weise den Aufbau einer Big Band erklä­ren.

Die Tour beginnt mit Proben und abend­li­chem Konzert in der Akademie „Akoesticum“ in Ede. Am Tag dar­auf wird das JJO NRW ein Doppelkonzert mit der Big Band der Hochschule der Künste Utrecht unter Leitung von Ilja Reijngoud absol­vie­ren. Hier wir­ken Studierende der Kompositionsklasse von Konrad Koselleck mit, die an die­sem Abend ihre Arrangements prä­sen­tie­ren. Das Konzert fin­det statt im Theater „TivoliVredenburg“ in Utrecht (https://www.tivolivredenburg.nl/agenda/hku-big-band-01-06-2018/).

Am Samstag, 2. Juni, wird das JJO NRW zum 3. Mal am Internationalen Big Band Wettbewerb (IBBC) in Hoofddorp teil­neh­men. 20 Jazzorchester aus ganz Europa haben sich ange­mel­det. Der Wettbewerb ist ein­ge­bet­tet in das „Meer Jazz-Festival“, eines der renom­mier­te­sten Jazzevents der Niederlande.