Jugend jazzt für Com­bos

Am 12. Novem­ber 2016 fin­det in der Dort­mun­der Musik­schu­le, Stein­stra­ße 35, der 32. Lan­des­wett­be­werb “Jugend jazzt” statt, die­ses Mal aus­ge­schrie­ben für Com­bos.

Zuge­las­sen sind Instru­men­tal-, Vokal- und gemisch­te Ensem­bles mit zwei bis zehn Mit­wir­ken­den. Gespielt wer­den zwei Stücke, die auch Eigen­kom­po­si­tio­nen sein kön­nen. Hier­bei gibt es keine sti­li­sti­schen Beschrän­kun­gen. Unver­zicht­ba­rer Bestand­teil des Vor­trags ist die Impro­vi­sa­ti­on. Die Jury freut sich auf kom­mu­ni­ka­ti­ve und ori­gi­nel­le Bei­trä­ge. Die Preis­trä­ger kön­nen zur Teil­nah­me in das Jugend­Jazz­Or­che­ster Nord­rhein-West­fa­len (JJO NRW) ein­ge­la­den wer­den. Die Combo, die von der Jury als beste For­ma­ti­on des Wett­be­werbs bestimmt wird, erhält die Emp­feh­lung zur Bun­des­be­geg­nung “Jugend jazzt 2017” in Saar­brücken. Aus­schrei­bung und Anmel­dung ste­hen auf der Web­site des Lan­des­mu­sik­ra­tes zum Down­load bereit.

Anmel­de­schluss ist der 15. Okto­ber 2016

Die Preis­trä­ger des Lan­des­wett­be­werbs wer­den in einem Kon­zert am 2. Dezem­ber 2016 im Dort­mun­der Jazz­club “domic­il”, Han­sastr. 7-11, vor­ge­stellt. Das Preis­trä­ger­kon­zert wird tra­di­tio­nell vom JJO NRW umrahmt. Der Lan­des­wett­be­werb “Jugend jazzt” steht in der Trä­ger­schaft des Lan­des­mu­sik­rats NRW und wird durch­ge­führt in Koope­ra­ti­on mit der Musik­schu­le Dort­mund und dem Jazz­club “domic­il”. Der Wett­be­werb wird geför­dert vom Mini­ste­ri­um für Fami­lie, Kin­der, Jugend, Kul­tur und Sport des Lan­des. Dane­ben stellt die “Wer­ner Richard - Dr. Carl Dör­ken Stif­tung” För­der­prei­se zur Ver­fü­gung.