JJO NRW gastier­te in den Nie­der­lan­den, Teil­nah­me am “Inter­na­tio­nal Big Band Com­pe­ti­ti­on” (IBBC)

Akoe­sti­cum (Akoe­sti­cum Archiv)

Bereits zum 2. Mal nahm das Jugend­Jazz­Or­che­ster NRW am “Inter­na­tio­nal Big Band Com­pe­ti­ti­on” (IBBC) in Hoofd­dorp bei Amster­dam teil. Die­ser Wett­be­werb ist Teil des “Meer­Jazz-Festi­vals”, eines der bedeu­tend­sten Jazz­fe­sti­vals der Nie­der­lan­de. Ein­ge­bet­tet in eine klei­ne “Wochen­end­tour­nee” gastier­te das Jugend­Jazz­Or­che­ster NRW neben Hoofd­dorp in zwei wei­te­ren nie­der­län­di­schen Städ­ten. Die Band prob­te zunächst im “Akoe­sti­cum Per­forming Arts Trai­ning Cen­ter” in Ede bei Arn­heim. Hier wurde mit gro­ßem Auf­wand eine ehe­ma­li­ge Kaser­ne in eine Aka­de­mie umge­wan­delt. Das Orche­ster gab ein Kon­zert als Vor­be­rei­tung auf den anste­hen­den Wett­be­werb. Der Auf­ent­halt in Ede dien­te auch der Ver­tie­fung der gegen­sei­ti­gen Bezie­hun­gen auf dem Gebiet des Jazz, die bereits seit vie­len Jah­ren zwi­schen dem Jugend­Jazz­Or­che­ster NRW und der Jazz­sze­ne in Hol­land bestehen. Dem ent­spre­chend wird das Orche­ster seine Früh­jahrs­ar­beits­pha­se 2017 im “Akoe­sti­cum” durch­füh­ren. Die Orga­ni­sa­to­ren dis­ku­tier­ten auch die Opti­on einer künf­ti­gen Koope­ra­ti­on mit der Lan­des­aka­de­mie in Heek.

IBBC Hoofd­dorp (Th. Haberkamp)

Das “Meer­Jazz-Festi­val” stuf­te das Jugend­Jazz­Or­che­ster auf­grund zuvor ein­ge­reich­ter Auf­nah­men in die soge­nann­te “Top­klas­se” ein, die Big­band muss­te sich dort mit aus­ge­such­ten Bewer­bern aus dem euro­päi­schen Aus­land mes­sen. Der Erste Preis ging an die Big Band “Jaz­zis­fac­tion” aus Bel­gi­en, den 2. Platz erreich­te das “Pra­gue JJ Con­ser­va­to­ry Jazz Orche­stra”. Das NRW-Ensem­ble konn­te die­ses Mal keine der vor­de­ren Plät­ze bele­gen, über­zeug­te aber durch ein aus­ge­wo­ge­nes Pro­gramm, das das Publi­kum begei­ster­te. Auf Ein­la­dung des Deut­schen Bot­schaf­ters in den Nie­der­lan­den, S.E. Franz Josef Kremp, gastier­te das Jugend­Jazz­Or­che­ster NRW in der Evan­ge­li­schen Kir­che in den Haag. Anschlie­ßend lud er die Band in seine Resi­denz zu Buf­fet und Umtrunk ein. Ange­regt unter­hiel­ten sich Musi­ker und Besu­cher über die Jazz­sze­ne in NRW und in den Nie­der­lan­den, die bestehen­den Koope­ra­tio­nen wol­len alle wei­ter ver­tie­fen.

Evan­ge­li­sche Kir­che in Den Haag (Th. Haberkamp), In der Resi­denz Den Haag mit Bot­schaf­ter Josef Kremp in der Mitte (Tho­mas Wal­ter)