JJO NRW bricht zu sei­ner 42. Aus­lands­rei­se auf

(Foto: Vinzentinum Brixen)

Das Jugend­Jazz­Or­che­ster NRW wird vom 13.-23. Okto­ber 2019 eine wei­te­re Kon­zert­rei­se absol­vie­ren.

Im Mit­tel­punkt ste­hen dabei Koope­ra­tio­nen mit Big Bands eini­ger ein­la­den­den Institutionen.Nach einem gemein­sa­men Kon­zert mit der Big Band der Musik­schu­le Fürth am 13. Okto­ber wird das JJO NRW nach Bri­xen in Süd­ti­rol rei­sen und dort vom 14.-19.10.2019 seine Herbst­ar­beits­pha­se abhal­ten.
Die Pro­ben fin­den statt im Bischöf­li­chen Insti­tut Vin­zen­ti­num, einer deutsch­spra­chi­gen Bil­dungs­ein­rich­tung der Diö­ze­se Bozen-Bri­xen; die Unter­brin­gung erfolgt im ange­schlos­se­nen Prie­ster­se­mi­nar.
Inner­halb der Pro­ben­wo­che wird die Band im Stadt­thea­ter Bru­neck gastie­ren. Nach einem Abschluss­kon­zert im Vin­zen­ti­num wird das Lan­des­en­sem­ble wei­ter nach Graz rei­sen und dort am 21. Okto­ber in der Kunst­uni­ver­si­tät mit dem Jugend­Jazz­Or­che­ster Stei­er­mark auf­tre­ten.
Zuvor wird ein gemein­sa­mer Kom­po­si­ti­ons­work­shop mit Stu­die­ren­den der Hoch­schu­le und Teil­neh­mern des JJO NRW unter Ltg. von Prof. Ed Par­ty­ka und den Lei­tern des JJO NRW, Ste­fan Pfei­fer-Gali­lea und Ste­phan Schul­ze, statt­fin­den.
Auf Ein­la­dung des Jugend­Jazz­Or­che­sters Bay­ern wird das JJO NRW anschlie­ßend in die Baye­ri­sche Musik­aka­de­mie Markt­ober­dorf bei Mün­chen rei­sen. Hier wird es am 22. Okto­ber ein gemein­sa­mes Kon­zert im ört­li­chen Kino („Film­burg“) geben.

Auch für 2020 plant das JJO NRW einen Aus­tausch mit wei­te­ren Lan­des­ju­gend­jazz­ensem­bles.