JJO NRW auf Zeche Carl

Auf sei­ner klei­nen “Tour de Ruhr” gastiert das JJO NRW nach Arns­berg und Frön­den­berg nun in Essen. Spiel­ort ist hier die “Zeche Carl”, ein ehe­ma­li­ges Stein­koh­len-Berg­werk im Esse­ner Stadt­teil Alten­es­sen. Schon in den 70er Jah­ren ent­stand hier ein sozio­kul­tu­rel­les Zen­trum, initi­iert von Alten­es­se­ner Bür­gern, Jugend­li­chen und ört­li­chen Kir­chen­ge­mein­den. Über 35 Jahre ent­wickel­te sich die Zeche Carl erfolg­reich zu einem der wich­tig­sten und inno­va­tiv­sten sozio­kul­tu­rel­len Zen­tren Deutsch­lands.

Seit Herbst 2009 wird die Kul­tur­stät­te unter neuer Trä­ger­struk­tur einer gemein­nüt­zi­gen GmbH betrie­ben, “tra­di­ti­ons­be­wusst ob der 35-jäh­ri­gen Erfolgs­ge­schich­te und zukunfts­ge­rich­tet ob des gesell­schaft­li­chen und kul­tu­rel­len Wan­dels, in dem wir uns befin­den” (www.zechecarl.de/ueberuns).

Ein­tritt: VVK 10,- € zzgl. Gebüh­ren, AK 12,- €, erm. 10,- €
Beginn: 20:00 Uhr