Hans-Dieter Starzinger wird Ehrenvorsitzender des Fördervereins

Auf sei­ner dies­jäh­ri­gen Mitgliederversammlung am 6.9.2015 in Dortmund wähl­te der Förderverein des JugendJazzOrchesters NRW, der “Verein zur Förderung jun­ger Jazzmusiker in NRW e.V.” sein lang­jäh­ri­ges Mitglied Hans-Dieter Starzinger zu sei­nem Ehrenvorsitzenden. Starzinger gehört dem Verein seit sei­ner Gründung im Jahre 1998 an. Als Musikreferatsleiter in der Landesregierung NRW hatte maß­geb­li­chen Anteil an der Gründung des JugendJazzOrchesters NRW im Jahre 1975. So konn­te er den dama­li­gen Kultusminister des Landes NRW, Jürgen Girgensohn, über­zeu­gen, sich für das Förderprojekt “JJO NRW” ein­zu­set­zen.

Foto: Thomas Habekamp
Hans-Dieter Starzinger wurde 1937 in Gelsenkirchen gebo­ren, absol­vier­te eine Kaufmannsgehilfenprüfung, legte ein Verwaltungsexamen im Innenministerium NRW ab, stu­dier­te Geographie und Musik und absol­vier­te ein Klavierstudium an der Musikhochschule Köln. Stationen sei­ner beruf­li­chen Laufbahn waren u.a.: Leitung der Musikschule Bochum, stell­ver­tre­ten­der Kulturabteilungsleiter der NRW-Landesregierung und Hochschullehrer an der Folkwang Universität Essen. Er beklei­de­te zudem zahl­rei­che Neben- und Ehrenämter. Im Jahre 2012 pro­mi­vier­ter Hans-Dieter Starzinger er an der Folkwang Universität Essen zum Dr. phil. Die Mitgliederversammlung bestä­tig­te Thomas Haberkamp und Wolf Escher als 1. und 2. Vorsitzenden des Vereins sowie Rechtsanwalt Frank Hirtes und Tobias Kremer, ehe­ma­li­ger Bandsprecher des JJO NRW und frei­er Mitarbeiter beim WDR, als wei­te­re Mitglieder des Vorstands.