En todos los colo­res”

Im Herbst 2010 prä­sen­tier­te sich das Jugend­Jazz­Or­che­ster NRW anl. sei­nes 35-jäh­ri­gen Bestehens zusam­men mit der Jun­gen Kam­mer­Phil­har­mo­nie NRW und bekann­ten Gast­so­li­sten mit zwei erfolg­rei­chen Kon­zer­ten in der Phil­har­mo­nie Essen und im Kon­zert­haus Dort­mund.

Diese Zusam­men­ar­beit ver­lief so viel­ver­spre­chend, dass man beschloss, die­ses Pro­jekt erneut zur Auf­füh­rung zu brin­gen. Dies geschieht nun in Heek, Bie­le­feld und Kleve. Wie­der­um wer­den nam­haf­te Soli­sten mit­wir­ken. Dies sind der ehe­ma­li­ge erste Alt­sa­xo­pho­nist der WDR-Big Band, Hei­ner Wiber­ny (Bass­kla­ri­net­te), der ita­lie­ni­sche Akkor­deo­nist Lucia­no Bio­n­di­ni und der ira­ni­sche Per­kus­sio­nist Afra Mus­sa­wi­sa­de.

Schwer­punkt der 1. Kon­zert­hälf­te bil­den Aus­zü­ge einer Auf­trags­kom­po­si­ti­on der NRW-Lan­des­ver­tre­tung Ber­lin aus Anlass “60 Jahre Grund­ge­setz” für Big Band und Kam­mer­en­sem­ble, die im Mai 2009 in der NRW-Depen­dence der Bun­des­haupts­stadt Pre­mie­re hatte. Im 2. Teil folgt das “Haupt­werk” des Abends, eine Auf­trags­kom­po­si­ti­on des JJO NRW an das Mit­glied sei­nes Lei­tungs­teams Gabri­el Pérez für Big Band, Kam­mer­en­sem­ble und Trio. Pérez” Werk “Gua­raní - Músi­ca Argen­ti­na para Big Band y Orquesta de Cáma­ra” basiert auf den Grund­la­gen india­ni­scher Musik Süd­ame­ri­kas. Beide Orche­ster tre­ten auch ein­zeln mit jeweils eige­nen Wer­ken auf. Juri Lebe­dev diri­giert die Junge Kam­mer­Phil­har­mo­nie NRW, Gabri­el Perez, Ste­fan Pfei­fer-Gali­lea und Ste­phan Schul­ze lei­ten das JJO NRW und die gemein­sa­men Werke der bei­den Lan­des­en­sem­bles. Ter­mi­ne:

30. Sep­tem­ber 2012, 16:00, Lan­des­mu­sik­aka­de­mie NRW Heek (Info: Lan­des­mu­sik­aka­de­mie NRW, Heek)
07. Okto­ber 2012, 20:00, Rudolf-Oet­ker-Halle Bie­le­feld (Info: Bun­ker Ulmen­wall, Bie­le­feld)
30. Okto­ber 2012, 20:00, Stadt­hal­le Kleve (WDR-Mit­schnitt) (Info: Stadt­hal­le Kleve)

Von links nach rechts: Hei­ner Wiber­ny, Lucia­no Bio­n­di­ni und Afra Mus­sa­wi­sa­de