Combo des JJO NRW umrahmt Geburtstagsempfang zu “30 Jahre NRW-Stiftung” und Eröffnung der Ausstellung “heimat.nrw”

v.l.n.r. Andreas Theobald (Klavier), Marie Tjong-Ayong (Trompete), Charlotte Illinger (Gesang), Lukas Büning (Schlagzeug), Luca Müller (Bass) (Foto mei­n­e­hei­matnrw-Team)
Eine Combo des JugendJazzOrchesters NRW umrahm­te den Geburtstagsempfang aus Anlass “30 Jahre NRW-Stiftung” und Eröffnung der Ausstellung “heimat.nrw” im Düsseldorfer NRW-Forum. 70 Jahre NRW und 30 Jahre NRW-Stiftung moti­vier­ten Fotokünstler Horst Wackerbarth zu einem Bildband, mit dem er 100 Jahre Heimat doku­men­tiert. Er stellt Menschen und Orte unse­res Bundeslandes vor, aber auch die Besonderheiten und Schönheiten NRWs. Er rei­ste dafür ein Jahr lang durch alle Regionen Nordrhein-Westfalens, um für das Portrait “heimat.nrw” mit sei­ner Roten Couch beson­ders typi­sche und beson­ders mar­kan­te Kulissen und Menschen in Szene zu set­zen.

Nach einer Podiumsdiskussion, an der u.a. Ministerin Christine Kampmann in ihrer Funktion als stell­ver­tre­ten­de Stiftungsratsvorsitzende und der Präsident der Stiftung Harry Kurt Voigtsberger teil­nah­men, schloss sich ein Rundgang durch die Fotoausstellung an. Die Combo des JJO NRW nahm der­weil auf der inzwi­schen legen­dä­ren Roten Couch Platz und ließ sich ablich­ten.