Big Band Meeting in Soest und Dortmund

Für das JJO NRW steht das kom­men­de Wochenende ganz im Zeichen von Kooperationen mit ande­ren Jazzorchestern.

Am Freitag, den 13. Oktober wird das Auswahlensemble im Rahmen des Festivals „Take 5 - Jazz am Hellweg“ in Soest spie­len. „Im Kulturhaus Alter Schlachthof“ wird ein gemein­sa­mes Konzert mit dem „Burning Big Band Projekt“, dem Jazzorchester der Soester Musikschule, unter Leitung von Patrick Porsch über die Bühne gehen. Das JJO NRW hat in punc­to Nachwuchs der Soester Jazzszene viel zu ver­dan­ken. Mehrmals nah­men Jazzensembles aus der Hellwegstadt am Wettbewerb „Jugend jazzt“ teil und konn­ten sich stets auf vor­de­ren Plätzen behaup­ten.

Beginn: 20:00 Uhr
Anfahrt: www.schlachthof-soest.de

JJO NRW (Foto JJO NRW Archiv)
Am Sonntag, den 15. Oktober wird im Dortmunder Fritrz-Henßler-Haus nun schon zum 5. Mal das jähr­li­che „Big Band Meeting“ abge­hal­ten. Dieses Festival hat sich mitt­ler­wei­le als feste Einrichtung in der Dortmunder Jazzszene eta­bliert. Das JugendJazzOrchester NRW und die Big Band der Glen Buschmann Jazz Akademie rich­ten im jähr­li­chen Wechsel diese Veranstaltung aus und laden hier­zu renom­mier­te Gäste ein.
Karolina Strassmayer (Foto S. W. Pakzad)

In die­sem Jahr tritt das JJO NRW mit der Altsaxophonistin der WDR-Big Band, Karolina Strassmayer, auf. Sie wird als Solisten eige­ne Arrangements prä­sen­tie­ren, aber auch Soloparts aus dem Orchesterrepertoire über­neh­men. Die ame­ri­ka­ni­sche Jazzpresse hat sie zu den „Top Five Altsaxophonistinnen“ (Downbeat Magazine) gekürt und nennt sie „one of the most inte­re­sting alto saxo­pho­nists of her gene­ra­ti­on“ (Jazz Perspevctives). Der Konzertabend beginnt mit der Big Band der Dortmunder Musikschule, der Stone Street Big Band. Sie wurde vor mehr als 30 Jahren vom ehe­ma­li­gen Dortmunder Musikschulleiter Rainer Glen Buschmann ins Leben geru­fen und wird seit 2015 von Ilona Haberkamp betreut. Weiterhin wird das JugendJazzOrchester Hessen („Kicks & Sticks“) zu Gast sein, das unter dem Dirigat von Wolfgang Diefenbach u.a. eine fünf­köp­fi­ge Vocalgroup prä­sen­tie­ren wird. Das Hessische Landesensemble wurde nach dem JJO NRW als 2. Jugendjazzorchester bun­des­weit gegrün­det. Mit ihrem Konzert in Dortmund stat­tet die Band dem JJO NRW einen Gegenbesuch ab, das aus Anlass sei­nes 40-jäh­ri­gen Jubiläums 2015 mit den „hes­si­schen Kollegen“ ein gemein­sa­mes Konzert in Kassel absol­vier­te.

Beginn: 18:00 Uhr
VVK: www.proticket.de