40 Jahre NRW-Landeswettbewerb „Jugend jazzt“

Jugend jazzt ist wie Jugend musi­ziert – nur anders“. So beginnt der Text, mit dem der Deutsche Musikrat online über eines sei­ner Wettbewerbsprojekte infor­miert.

 

Beide Einrichtungen haben zum Ziel, talen­tier­te junge Nachwuchsmusiker/innen zu för­dern

und ihnen Gelegenheit zu geben, ihr Können soli­stisch und in Ensembles vor Jury und Publikum unter Beweis zu stel­len. Die Besten der Besten errei­chen die Bundesebene, bei „Jugend musi­ziert“ ist es der Bundeswettbewerb, bei „Jugend jazzt“ die Bundesbegegnung.

 

Der Begegnungscharakter des Wettbewerbs „Jugend jazzt“ steht ein­deu­tig im Vordergrund.

Auf Bundesebene wer­den Auszeichnungen wie Studiopreise, Mentoren-, Solisten- und Konzertpreise ver­ge­ben, auf eine Bewertung nach Punkten wird hier bewusst ver­zich­tet.

 

Die Ausschreibung für den NRW-Landeswettbewerb „Jugend jazzt“ ist nicht nur deut­lich weni­ger umfang­reich als die von „Jugend musi­ziert“, son­dern weist auch weni­ger Einschränkungen auf. Sie redu­ziert sich im Wesentlichen auf fol­gen­de Anforderung:

Jeder Teilnehmer soll­te die Musik vor­tra­gen, die er mag. Unverzichtbarer Bestandteil des Programms ist die Improvisation. Die Jury freut sich auf kom­mu­ni­ka­ti­ve und ori­gi­nel­le Beiträge.“

 

Nordrhein-Westfalen rief 1978 als erstes Bundesland den Landeswettbewerb „Jugend jazzt“ ins Leben als sinn­vol­les Pendant zur Einrichtung „Jugend musi­ziert“, die zu jenem Zeitpunkt schon auf ein 14-jäh­ri­ges Bestehen zurück­blicke konn­te.

Die Initiative ging von Dortmund aus, wie­der ein­mal. 3 Jahre zuvor grün­de­te der dama­li­ge Musikschulleiter Rainer Glen Buschmann das „LandesJugendJazzOrchester NRW“, 1975 das erste Ensemble sei­ner Art bun­des­weit. 1978 initi­ier­te er den Landeswettbewerb „Jugend jazzt“; 1997 wurde unter der Trägerschaft des Deutschen Musikrates zum ersten Mal die Bundesbegegnung durch­ge­führt. Hier tref­fen sich Jazz-Combos und ganze Bigbands, die zuvor bei den Wettbewerben auf Landesebene als beste Formationen aus­ge­wählt wur­den.

 

Der NRW-Wettbewerb wird seit sei­ner Gründung in Kooperation mit der Stadt Dortmund durch­ge­führt, die u.a. die Räumlichkeiten der Musikschule zur Verfügung stellt.

Die Veranstaltung fand zunächst alle 2 Jahre statt, ab 2010 im jähr­li­chen Turnus, wobei sich die für Jazzorchester und Solisten mit jener für Combos jähr­lich abwech­selt.

2011 erhielt Dotmund den Zuschlag zur Ausrichtung der Bundesbegegnung für Combos. 2019 wird diese Veranstaltung erneut in der Westfalenmetropole statt­fin­den.

 

Jugend jazzt in NRW ist heute ein Förderprojekt des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW in der Trägerschaft des Landesmusikrats. Neben der Musikschule koope­riert der Wettbewerb mit dem Dortmunder Jazzclub „domic­il“, die „Werner Richard-Dr. Carl Dörken Stiftung“ unter­stützt mit Förderpreisen für die besten Teilnehmer einer jeden Altersgruppe.

 

Für viele bekann­te Jazzsolisten und -soli­stin­nen - dar­un­ter Till Brönner und Frank Chastenier - begann die Karriere einst mit Auszeichnungen beim NRW-Wettbewerb „Jugend jazzt“. Anlässlich des Konzerts zum 40-jäh­ri­gen Jubiläum am 9. Dezember 2018, 11:00, im Dortmunder Opernhaus, bei dem die Preisträger und Preisträgerinnen des zuvor statt­fin­den Wettbewerbs für Combos aus­ge­zeich­net wer­den, wir­ken auch Teilnehmer und Teilnehmerinnen ver­gan­ge­ner Wettbewerbe mit:

Clara Haberkamp und Florian Weber kon­zer­tie­ren an 2 Flügeln, Jeff Cascaro (Gesang) und Paul Heller, Tenorsaxophonist der WDR-Big Band, sind wei­te­re Gäste.

Zudem wird das „Ferdinand Schwarz / Darius Heid-Duo“ aus Köln mit­wir­ken, NRW-Preisträgerband von 2017 und bestes Ensemble der Bundesbegegnung im glei­chen Jahr.

 

Umrahmt wird das Preisträgerkonzert tra­di­tio­nell vom JugendJazzOrchester NRW.

Die Preise wer­den vom Bürgermeister der Stadt Dortmund, Manfred Sauer, und vom Staatssekretär des NRW-Ministeriums für Kultur und Wissenschaft, Klaus Kaiser, gemein­sam über­reicht wer­den.

 

Tickets sind erhält­lich unter: www.theater.do.de, Tel.: (0231)50-27222