35 Jahre Jugend­Jazz­Or­che­ster NRW

Begeg­nun­gen mit ande­ren Kul­tu­ren - die­ses Leit­mo­tiv steht seit jeher im Mit­tel­punkt der Arbeit des Jugend­Jazz­Or­che­sters NRW.

31 Aus­lands­tour­ne­en rund um den Glo­bus absol­vier­te die Band seit ihrer Grün­dung im Jahre 1975. So inten­siv und far­ben­reich die Rei­se­er­leb­nis­se die­ses Lan­des­en­sem­bles auf die jugend­li­chen Band­mit­glie­der ein­wir­ken, so facet­ten­reich gestal­tet sich auch sein Pro­gramm. Ver­ant­wort­lich dafür war und ist ein Team von künst­le­ri­schen Lei­tern, gleich­zei­tig auch Kom­po­ni­sten und Arran­geu­ren, die sehr unter­schied­li­che pro­gram­ma­ti­sche Schwer­punk­te set­zen.

Die Bereit­schaft und auch die Kom­pe­tenz, mit Künst­lern und Künst­le­rin­nen unter­schied­li­cher musi­ka­li­scher Gen­res zusam­men­zu­ar­bei­ten, haben im JJO NRW Tra­di­ti­on. Auch das jet­zi­ge Lei­tungs­team mit Gabri­el Pérez, Ste­fan Pfei­fer-Gali­lea, Ste­phan Schul­ze und Micha­el Vill­mow, wid­men sich so genann­ten “Cross­over­pro­jek­ten”. Das JJO NRW wird aus Anlass sei­nes 35. Geburts­tags in der Phil­har­mo­nie Essen und im Kon­zert­haus Dort­mund gastie­ren. Dazu koope­riert es mit der Jun­gen Kam­mer­Phil­har­mo­nie NRW, mit der es bereits eine gemein­sa­me CD-Ein­spie­lung gibt.

Im Mit­tel­punkt des Kon­zert­abends steht eine Auf­trags­kom­po­si­tio­nen der NRW-Lan­des­ver­tre­tung Ber­lin aus Anlass “60 Jahre Grund­ge­setz” für Big Band und Kam­mer­en­sem­ble, und eine wei­te­re des JJO NRW an das Mit­glied sei­nes Lei­tungs­teams Gabri­el Pérez für Big Band, Kam­mer­en­sem­ble und Trio.

Gast­so­li­sten: Stef­fen Schorn (Bass­kla­ri­net­te), Lucia­no Bio­n­di­ni (Akkor­de­on) und Mar­cio Doc­tor (Per­kus­si­on).