2. Preis beim “Meer Jazz Inter­na­tio­nal Big Band Con­test”

Auch beim 2. gro­ßen Hol­län­di­schen Big Band Wett­be­werb, dem “Inter­na­tio­nal Big Band Con­test” als Teil des “Meer Jazz Festi­val 2013” erreich­te das Jugend­Jazz­Or­che­ster NRW einen 2. Preis. Zusam­men mit dem “Ber­lin Jazz Com­po­sers Orche­stra” konn­te sich das JJO NRW unter Lei­tung von Gabri­el Perez, Ste­fan Pfei­fer-Gali­lea und Ste­phan Schul­ze gegen die hol­län­di­sche Kon­kur­renz durch­set­zen und sich für die Final­run­de qua­li­fi­zie­ren.

Es wurde ein Kopf-an-Kopf-Ren­nen: Die Jury unter Vor­sitz des Bel­gi­schen Saxo­pho­ni­sten Frank Vaga­née bedach­te schließ­lich das Ber­li­ner Ensem­ble, das exklu­siv Kom­po­si­tio­nen Ber­li­ner Jazz­mu­si­ker auf­führt, mit dem 1. Preis. Kon­stan­tin Döben, einer der Flü­gel­hor­ni­sten des JJO NRW, wurde als bester Solist der Kate­go­rie “Top-Klas­se” gekürt.