Way Up

Mit “Way Up”, sei­nem zehn­ten Album, läu­tet das Jugend­Jazz­Or­che­sters NRW eine neue Ära ein. Seit 2008 wird die Band vom aktu­el­len Team gelei­tet, das die Arbeit der Band­grün­der wei­ter­führt und seine eige­nen musi­ka­li­schen Akzen­te setzt. Gabri­el Pérez, Ste­fan Pfei­fer-Gali­lea, Ste­phan Schul­ze und Micha­el Vill­mow zei­gen mit ihren Arran­ge­ments eine große sti­li­sti­sche Band­brei­te auf; diese Auf­nah­me ver­steht sich als Doku­ment ihrer Arbeit. Unver­än­dert stellt das JJO NRW einen Kul­tur­bot­schaf­ter par excel­lence für die­ses Bun­des­land dar. Seit nun­mehr 35 Jah­ren bereist das Orche­ster mit sei­ner Musik den gesam­ten Glo­bus, um immer wie­der künst­le­ri­sche Spu­ren zu hin­ter­las­sen. Auf der ande­ren Seite keh­ren die jugend­li­chen Musi­ker stets mit Impres­sio­nen berei­chert zurück und begei­stern auch das hei­mi­sche Publi­kum in zahl­rei­chen Kon­zer­ten. “Way Up” - die­ser Name steht für das Bestre­ben, stets zu neuen Ufern auf­zu­bre­chen und den inter­na­tio­na­len Kul­tur­aus­tausch vor­an­zu­brin­gen.

Die CD ist ab sofort erhält­lich unter jjonrw@t-online.de