Grün­dungs­mit­glied Mein­hard Puhl gestor­ben

Am Sonn­tag, den 8. Dezem­ber 2013, ver­starb völ­lig uner­war­tet Mein­hard Puhl, eines der vier Grün­dungs­mit­glie­der des Jugend­Jazz­Or­che­sters NRW. Zusam­men mit Rai­ner Glen Busch­mann, Wolf Escher und Wolf­gang Breu­er hob er das Lan­des­en­sem­ble 1975 aus der Taufe; bis 1995 gehör­te er sei­nem künst­le­ri­schen Lei­tungs­team an. Mein­hard Puhl berei­cher­te das Orche­ster­re­per­toire durch zahl­rei­che Big Band-Arran­ge­ments. Zusam­men mit sei­nen Lei­tungs­kol­le­gen betreu­te er die Band auf ihren Tour­ne­en rund um den Glo­bus. Er ver­mit­tel­te vie­len Jugend­li­chen wert­vol­le Erfah­run­gen für ihr spä­te­res Berufs­le­ben.

Das JJO NRW trau­ert um einen groß­ar­ti­gen Musi­ker, Kom­po­ni­sten und enga­gier­ten Päd­ago­gen.

Mein­hard Puhl wurde 71 Jahre alt.