Demo­kra­tie-Fest

JJO NRW Marktplatz Bonn (Foto: N. Dreessen)
(Foto: N.Dreessen)

Natio­nal­hym­ne, Jazz, Markt­stän­de, Dis­kus­sio­nen: Bonn fei­er­te am Sams­tag, 18. Mai 2019, den 70. Jah­res­tag der Ver­kün­dung des Grund­ge­set­zes mit einem Demo­kra­tie-Fest auf dem Markt vor dem Alten Rat­haus.

Gleich­zei­tig beging das Bon­ner Jazz­fest sein 10-jäh­ri­ges Bestehen.

Bei Son­nen­schein und ange­neh­men Tem­pe­ra­tu­ren ver­sam­mel­ten tau­sen­de Zuhö­rer vor der gro­ßen open air-Bühne. Nach Erklin­gen der Natio­nal­hym­ne durch ein Streich­quar­tett sprach u.a. Bun­des­prä­si­dent a.D. Chri­sti­an Wulff. Er nann­te das Grund­ge­setz „das größ­te Geschenk, das sich die Deut­schen gemacht haben“.

Festi­val­lei­ter Peter Mater­na hob in einem kur­zen State­ment her­vor, dass die För­de­rung des Jazz­nach­wuch­ses u.a. durch Ein­rich­tun­gen wie das Jugend­Jazz­Or­che­ster NRW sich posi­tiv und nach­hal­tig auf die Deut­sche Jazz­sze­ne ins­ge­samt aus­wirkt und diese im inter­na­tio­na­len Ver­gleich sehr gut auf­ge­stellt ist.

Das JJO NRW prä­sen­tier­te Titel sei­ner neuen CD, das Publi­kum ließ sich von der Spiel­freu­de der jun­gen Künst­ler anstecken und applau­dier­te begei­stert.